Wanderung am 6 Januar 2020

Rekordverdächtig war die Zahl der Wanderwilligen an diesem 6. Januar. Freilich war das Wetter auch ganz unerwartet schön und der Weg nicht allzu weit.

Wanderung 4

Und so wurden es denn über 40, die sich am frühen Nachmittag vor dem Landestheater einfanden, wo gleichzeitig auch die Besucher der nächsten „Weihachtsmärchen“-Vorstellung warteten. Nach „Auseinandersortierung“ und kurzer Begrüßung durch Helmut Völk ging es über die Allee, den Hahnweg, dann den Beerhügel hinauf bis zum Kriegerdenkmal, wo kurz innegehalten wurde. Weiter durch den Bausenbergwald,  bis die Fahrstraße gequert werden musste – Dieter Schubert passte auf. Dann eine Überraschung, die aber eigentlich  keine mehr war: Karin Schubert und Evi Bauer warteten mit warmen Getränken auf. So gestärkt wanderten wir weiter durch den wenig winterlichen Wald, dann hinunter durch die Itzwiesen und über den Itz-Steg nach Dörfles-Esbach zur Schlusseinkehr.

Wanderung 3

Beim „Kaiser“ war man inzwischen darauf vorbereitet, dass etwas  mehr Gäste kamen als vorab geschätzt, aber dieses „Problem“ löste sich zur allgemeinen Zufriedenheit. Nach einem schönen Wandernachmittag – dem Wfr. Helmut Völk sei Dank -  traten alle den Heimweg an.

-hdb-

    Wanderung 10Wanderung 9

Wanderung 8    Wanderung 7

Wanderung 6    Wanderung 5

Wanderung 1

Wanderung 2

Drucken E-Mail